Firmenlogo

KRÄUTER- PHYTOTHERAPIE

Chinesische Pflanzenheilkunde

Kräuter Phytotherapie

Kräuter-Therapie wird oft mit Akupunktur kombiniert, um die Heilwirkung zu steigern. Nach einer Puls-Zungnen-Diagnose und einer ausführlichen Befragung (siehe TCM Diagnostik), stellt der Arzt dem Patienten ein Rezept aus, dessen Kombination und Dosierung individuell auf ihn abgestimmt ist. Dabei kombiniert er bis zu mehr als 15 verschiedene Heilkräuter. Es kommt vor, dass das Rezept während der Behandlung revidiert wird, da der Zustand des Patienten sich im Laufe der Zeit geändert hat. Über 7000 Arzneien werden in TCM gebraucht. Ein Schwerpunkt ist unter anderem die aufbauende, stärkende Wirkung vieler Rezepte und Einzelkräuter.



Kräuter-Mischungen in Pulver-Form sind in der Schweiz erhältlich. Oft Kräutertee genannt, ist dieser aber selten ein Genuss wie ein Grüntee.

Für Kleinkinder gibt es Tropfen.

Mögliche Nebenwirkung von Kräuter-Therapie:

Kurzfristige Übelkeit, da die Kräuter oft bitter sind.